Letzte Aktualisierung : Samstag  13.30 Uhr | Nächste Aktualisierung : Sonntag gegen 6.30 Uhr

 

HEUTE

Am Nachmittag knacken wir doch recht verbreitet zum ersten Mal in diesem Jahr die 30 Grad-Marke im Schatten.

Dazu ist und bleibt es sonnig, die Sonne scheint überall von einem tiefblauen Himmel (UV-Index 7 = hohe Sonnenbrandgefahr).

Der böige Südostwind ist mäßig in freien Lagen auch mal frisch, er sorgt für höchste Verdunstungsraten von über 6 Liter pro m2.

Am Abend und in der Nacht sind erste Wolkenfelder möglich, die ganz vereinzelt ein Gewitter bringen können (Wetterleuchten beobachten).

Für viele Orte am Niederrhein bleibt es aber trocken.

Die Temperaturen liegen am Abend noch lange über 25 Grad, bis zum Morgen sinken sie nur knapp unter 20 Grad ab.

 

.sym 001

 

MORGEN

Der Sonntag zeigt sich teils sonnig, teilweise zeihen aber auch Quellwolken durch.

Einzelne lokale Gewitter sind sowohl am Vormittag sowie auch am Nachmittag nicht ganz auszuschließen.

Für viele Orte bleibt es trotz schwülwarmer 27 oder 28 Grad trocken.

Der Südwest- später Nordwestwind ist schwach, nur in Gewitternähe kann er stürmisch auffrischen.

sym 008

PROGNOSE

Am Montag wird es mit 28 bis 30 Grad in der Spitze unangenehm schwül-heiß, auch dann sind neben der Sonne Quellwolken dabei.

Örtlich kann auch wieder ein Gewitter durchziehen.

Offen ist auch dann wo und wann diese auftreten werden.

Ab Dienstag gehen die Temperaturen etwas zurück, es bleibt aber sommerlich warm.

Gewitter sind dann wahrscheinlich kein Thema mehr.

 

sym 008

Technik Center Alpen

Strauch Drescher Rechts 0516