Letzte Aktualisierung : Montag 13.30 Uhr | Nächste Aktualisierung : Montag gegen 20.30 Uhr

Während am nördlichen Alpenrand heute und morgen Dauerregen fällt, bleibt ein lokaler Regenschauer die große Ausnahme.

Heute nachmittag sind am Niederrhein noch vereinzelte Regenschauer möglich, von Dienstag bis mindestens Samstag bleibt es dann überall am Niederrhein trocken.

Dabei steigen die Temperaturen bis Samstag kontinuierlich bis über 30 Grad an.

Der Rhein führt seit Wochen Niedrigwasser, der Emmericher Pegel steht aktuell nur noch bei 85 cm.

Die Frachtschiffe können nur noch teilweise beladen werden, da die Fahrrinne streckenweise nur noch rund 3 m tief ist.

HEUTE

Der Nachmittag zeigt sich zunächst noch milchig sonnig wegen einiger Schleierwolken, später nimmt die Bewölkung zu, Schauer sind dann möglich.

Die Temperaturen steigen bis maximal 23 Grad an.

Der schwache Wind kommt aus unterschiedlichen Richtungen.

In der kommenden Nacht verschwinden die meisten Wolken wieder, dann ist es wieder überall trocken.

Die Temperaturen sinken bis zum Morgen auf 11 oder 10 Grad ab.

 sym 001

MORGEN

Auch am Dienstag erwartet uns ein Wechsel von sonnigen Abschnitten und Quellwolken, Regenschauer sind nicht mehr dabei.

Die Temperaturen steigen von frischen 10 oder 11 Grad am Morgen auf 20 bis 23 Grad am Nachmittag an.

Der Wind spielt kaum eine Rolle.

sym 013

 

PROGNOSE

Ab Mittwoch deutet sich eine neue Hitzewelle an, bei mehr Sonnenschein steigen die Temperaturen am Mittwoch auf 25 bis 27 Grad an.

Am Donnerstag, Freitag und Samstag sind in den Nachmittagsstunden 30 bis 33 Grad im Schatten berechnet worden.

Dazu scheint die Sonne meist ohne Wolken rund 15 Stunden pro Tag.

Weil die Luft sehr trocken sein wird fehlen nicht nur die Wolken, sondern auch die Verdunstungsraten steigen wieder deutlich an.

Die Dürre am Niederrhein wird sich nochmals deutlich verschärfen.

sym 008

 

 

TCA

Rosenhofmilch

Erkes

Weber Maler

bhg

Werbung Werbung

Abiant

FZX Anzeige 0318 680x125

Annette Harbers

Anzeige